Diözesanlager 2018

Diözesanlager 2018

Vom 30. Juli bis zum 09. August fand wohl das Highlight des Jahres statt: Für unseren Stamm ging es, genau wie für mehr als 1600 andere Pfadfinder und Pfadfinderinnen aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart, auf das Diözesanlager in die Jugendsiedlung Hochland bei Königsdorf in Oberbayern.

Unsere Zelte schlugen wir auf dem gemeinsamen Platz mit den anderen Stämmen des Bezirks Stuttgart auf, mit denen wir die gesamten zehn Tage über viel Zeit zusammen verbrachten.

Teils waren Projekte vorbereitet, in die man sich nach Interessen einteilen konnte, teils wurde das Programm für jede Altersstufe extra geplant. Aber auch als Stamm konnten wir beispielsweise beim großen Geländespiel miteinander Zeit verbringen und uns beweisen. Trotzdem kam auch die Entspannung nicht zu kurz: Egal, ob am Strand der Isar oder stundenlange Abende am Lagerfeuer, jeder hatte die Möglichkeit, etwas zu entschleunigen.

Die gesamte Dauer des Lagers lang schien die Sonne kräftig und kaum ein Tropfen Wasser fiel vom Himmel. Zwar war das für die meisten Projekt sehr hilfreich, der Hike allerdings musste aufgrund der hohen Waldbrandgefahr leider ausfallen.

Insgesamt betrachtend kann man sagen, dass es ein tolles Erlebnis war, in solch einer riesigen Gruppe und Gemeinschaft zehn Tage zu verbringen, auf dem Zeltplatz ist eine richtige Stadt entstanden, inklusive dem eigenem Lagerradio „Radio RoSt“ und Laden. Es war eine einzigartige Möglichkeit, mit den vielen anderen Stämmen in Kontakt zu treten und sich etwas auszutauschen. Eines war auf jeden Fall zu spüren: Es gibt noch so viele andere, die genau wie wir, für ein und die selbe Sache brennen!